12. Landeswettbewerb Deutsche Sprache und Literatur Baden-Württemberg 2003

 

zurück

 

Die Blütenlese aus den Preisträgerarbeiten

nach Themen geordnet

 Aktualisierung: 25.7.2003


Hier gelangen Sie zu den Arbeiten der Preisträger in Auszügen:

THEMEN

PREISTRÄGER

1. Vorne hui und hinten ...

 

Vorder- und Hinteransichten, z.B. von Kaufhäusern, Kinos, Fabrikgebäuden, Restaurants, Hotels

 

Gestalten Sie einen Bild-Text-Beitrag für die Wochenendbeilage Ihrer Tageszeitung.  

Lukas Bleier
Kathrin Hagemann

2. Eine Milliarde für Güllen, wenn jemand Alfred Ill tötet. [Dürrenmatt, Besuch der alten Dame] 

Untersuchen und vergleichen Sie die Rolle des Geldes in drei/sechs  deutschsprachigen Dramen ihrer Wahl.

Carolin Bräuninger
Katharina Keifenheim
Franziska Meinzer
Manuel Röhrich /
Cosima Steck

3. In Hamburg lebten zwei Ameisen (J. Ringelnatz)

Meulworrf, Meulworrf, tumbis Thüür (M. Koeppel)

Frau Wirtin hatte einen Floh (J.W.Goethe) –

 

Tiere und Tierisches im Gedicht 

 

Erarbeiten Sie das Vortragsmanuskript für eine öffentliche Lyriklesung.  

Katharina Degen
Lino Wirag

4. Kalle, Pippi, Nanni, Momo, Winnetou &Tom

Bücherhelden und Bücherwelten meiner Kindheit

 

Schreiben Sie ein Essay oder gestalten Sie ein Rundfunkfeature    über frühe Leseerlebnisse.  

Catherine Dosch
Susanne Füner
Jana Merfort
Sonja Pilz
Christina Vogt

5. Chatten – Handy - SMS

Kommunikation unter Jugendlichen

Schreiben Sie einen kritisch-unterhaltsamen Text.  

Sophie Eiselein
Sarah Költzow
Ulrich Merguet
David Wagner

6. Nibelungentreue

Ursprung, Bedeutung und Geschichte eines Begriffs Verfassen Sie ein Referat für ein geplantes Nibelungen-Symposion in Worms.  

Theda Schlageter
Isabelle Steinke

7. Als sich Josephine im Zoo befand,

wusste sie selbst nicht genau, was sie hergeführt hatte. Seit sie erfahren hatte, was John Abscheuliches getan, stand es für sie fest, dass sie ihn nie wiedersehen werde. Täglich schwor sie sich, nie mehr an ihn zu denken, und doch dachte sie die ganze Zeit an ihn, und jeden Tag trieb ihr Unmut sie zoowärts, wobei sie sich überlegte, wie sie ihn am besten bestrafen könnte für das, was er ihr angetan. - Anfänglich hatte sie es kaum ausgehalten. Sie hatte die Nachricht beim Frühstück von ihrem Vater erfahren, als er ihr aus der «Times» vorlas, während sie stumm hinter dem Kaffeekocher und den Eiern saß, die ihr Vater genau nach der Uhr gekocht haben wollte. Nach dem Frühstück griff sie zur Zeitung und las den Bericht über die «erstaunliche Neuanschaffung im Zoo». Danach sagte sie sich, sie werde die Beleidigung, die ihr zugefügt worden, nie verwinden ...

Schreiben Sie den Text weiter.

Sabine Kost
Paula Krieg
Ulrich Matthias Lücke
Katja Sanft
Julia Waibel

NACH OBEN